Drucken E-Mail
Geschrieben von: Michael Hahn   
Montag, 01. Oktober 2018 19:43

Abteilung Kegeln - Bericht 3. Spieltag 1. Verbandsliga Sachsen 120 Damen

Kegeldamen schrammen Haarscharf an Heimpleite vorbei

Ein einziger Kegel bewahrte die Damen des ATSV Freiberg vor der ersten Heimpleite der Saison und rettete im Spiel gegen Riesa zumindest das Unentschieden.
Mit einer völlig indiskutablen Leistung machten sich die Freibergerinnen von Anfang an das Leben selber schwer und hatten dabei noch Glück im ersten Durchgang überhaupt punkten zu können, da auch die Gäste nicht auf höchsten Niveau spielten. Dies änderte sich allerdings im Mittelabschnitt und führte dazu, das die Gastgeberinnen hier völlig ohne Punktgewinn blieben. Fast schon symptomatisch an diesem Tag war, das mit Sindy Thiel auch noch die beste Freibergerin ihr Spiel verlor und somit der vierte Mannschaftspunkt auf das Konto der Gäste wanderte. Einzigste Hoffnung war also wenigstens die Chance auf das Unentschieden zu wahren und dies gelang nur, weil Risa es versäumte den Sack zu zumachen. Natürlich fehlt weiterhin eine Virginie Heinitz und natürlich war Spielführerin Heidi Meyer, die kurzfristig verletzungsbedingt passen musste, nicht gleichwertig zu ersetzen. Dennoch war das Gesamtniveau der Mannschaft gerade mal so ausreichend und muss dringend verbessert werden, sonst werden auch die kommenden Heimspiele zur Zitterpartie. 


ATSV Freiberg (2999) 4:4 (2998) SC Riesa

Manuela Engelmann (493) 2:2 (453) Vera Waghals
Bärbel Renner (494) 1:3 (499) Andrea Groschopp

Stefanie Engelmann (500) 1:3 (532) Sylke Niedrich
Sylvana Hübler (508) 2:2 (528) Ulricke Horn

Katrin Bohnefeld (475) 2:2 (452) Annika Groschopp
Sindy Thiel (529) 1:3 (534) Anja Fehrmann